Opfer eines Verbrechens

Rentner im Rollstuhl starb durch Schläge gegen den Kopf

+

Beelen/Münster - Der gewaltsame Tod eines im Rollstuhl sitzenden Rentners im Münsterland ist wohl durch Schläge gegen den Kopf verursacht worden. Die Leiche des Mannes sei am Montag obduziert worden, teilte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt in Münster mit.

"Die Rechtsmediziner haben festgestellt, dass die Einwirkung stumpfer Gewalt, wie sie bei Schlägen gegen den Kopf entsteht, den Tod des 71-jährigen Mannes verursacht haben."

Angehörige hatten den Rentner an Heiligabend tot in seinem Rollstuhl sitzend in seinem Haus in Beelen im Kreis Warendorf gefunden. Die alarmierte Polizei stellte erhebliche Verletzungen fest, die auf massive Gewalteinwirkung hindeuteten. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Der Tathergang sei weiterhin unklar, sagte Botzenhardt am Montag. Nach bisherigen Ermittlungen sei der Rentner am Freitag zum letzten Mal lebend gesehen worden. "Die Spurensuche und -sicherung in Beelen ist noch nicht abgeschlossen und läuft trotz der Feiertage weiter auf Hochtouren." - dpa

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare