Razzia nach Schüssen auf Kölner Café

+
Symbolbild 

Köln - Nach den Schüssen auf ein Café in Köln ist die Polizei am Dienstagabend zu drei Razzien ausgerückt. 120 Beamte durchsuchten eine Gaststätte und eine Bar in Köln sowie ein Vereinsheim in Leverkusen, wie die Polizei mitteilte.

Die Gebäude seien als gelegentliche Treffpunkte der Rockerszene bekannt, sagte ein Sprecher am Mittwochmorgen. Insgesamt seien etwa 59 Menschen kontrolliert worden. Festgenommen wurde niemand. 

In der Nacht zu Dienstag hatten Unbekannte mehrere Schüsse auf das Café eines 51-Jährigen abgegeben. Verletzte gab es keine. Eine Mordkommission ermittelt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare