Räuber mit Beilen überfallen Tankstellen in Halle und Erkrath

+

Gütersloh - Räuber haben in einer Nacht und fast zeitgleich zwei Tankstellen im westfälischen Halle und Erkrath bei Düsseldorf mit einer ungewöhnlichen Waffe überfallen - mit einem Beil. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, war zunächst nicht bekannt. Die Tatorte in Halle und Erkrath sind 170 Kilometer voneinander entfernt.

Nach Polizeiangaben bedrohten in Halle zwei Männer am Freitagabend in einer Tankstelle den 21 Jahre alten Angestellten und erbeuteten Bargeld sowie Zigaretten. 

Sie konnten zu Fuß entkommen. Fast auf die Minute genau zur selben Zeit bedrohten zwei maskierte Männer eine 70 Jahre alte Angestellte in einer Erkrather Tankstelle ebenfalls mit einem Beil. Auch sie konnten mit ihrer Beute zu Fuß flüchten. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare