Putzleute finden gestohlenen Koffer mit Knochenmarkspende

Siegburg/Emden - Ein Koffer mit einer möglicherweise lebensrettenden Knochenmarkspende wurde in Siegburg aus einem ICE gestohlen - jetzt haben Putzleute ihn 350 Kilometer weiter nördlich in Emden gefunden. Die Reinigungskräfte übergaben den Koffer am Dienstagabend der Bundespolizei, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

In Emden habe er in einem Waggon eines IC-Zuges gelegen. Der Koffer war laut Polizei noch funktionstüchtig, da er über eine eigenständige Kühlung verfügt. Unbekannte hatten am Dienstag beim Halt des ICE-Zuges die Mitarbeiter der Transplantationsgesellschaft abgelenkt, den Koffer gestohlen und unerkannt den Zug verlassen. Zunächst wurde fälschlicher Weise von einer gestohlenen Spenderniere berichtet. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare