Haftstrafe nach Angriff auf Nebenbuhler

BOCHUM - Nach einem beinahe tödlichen Messerangriff auf einem Friedhof ist ein 25-jähriger Mann aus Herten am Mittwoch zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der Angeklagte hatte sich am 18. August ohne Vorwarnung auf seinen Nebenbuhler gestürzt und ihm die Klinge eines Messers in die Brust gestoßen. Dabei wurde die Lunge verletzt. Nur eine schnelle Operation rettete dem Mann das Leben. Auslöser der Tat waren Wut und Eifersucht. Die Männer hatten sich zufällig getroffen und auf ihrem Weg in die Hertener Innenstadt eine Abkürzung über einen Friedhof genommen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare