Mit 2,5 Promille: Betrunkener stellt Lkw ab und schläft ein

+

Mülheim/Ruhr - Er stellte seinen 40-Tonner an der Autobahn ab und schlief ein: Die Polizei hat auf der Autobahn 3 bei Mülheim einen betrunkenen Lastwagenfahrer mit mehr als 2,5 Promille im Blut aufgegriffen.

Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, fiel der 43-Jährige ihnen bei der Überprüfung des Lastwagens am Montagabend entgegen. Die Polizisten fanden nach eigenen Angaben einen Fünf-Liter-Kanister mit Rotwein - drei Liter fehlten.

Demnach hatte der Fahrer seinen unbeleuchteten Sattelzug auf dem Beschleunigungsstreifen eines Rastplatzes der A3 Richtung Köln geparkt. Kurze Zeit später kontrollierte die Polizei den 40-Tonner. Ein Bluttest ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille.

Dem 43-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen, der Spediteur holte den Lkw, der auf dem Weg nach Süddeutschland war, ab. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare