Pretzell vollzieht Austritt aus der AfD

+
Der bisherige Chef der AfD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag Marcus Pretzell hat, wie angekündigt, seinen Austritt aus der Partei vollzogen.

Düsseldorf - Der bisherige Chef der AfD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag Marcus Pretzell hat, wie angekündigt, seinen Austritt aus der Partei vollzogen.

Wie eine Parteisprecherin am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf mitteilte, hat der 44-Jährige einem Fraktionskollegen eine Austrittserklärung übergeben. Laut AfD-Satzung muss eine solche Erklärung schriftlich oder in elektronischer Form an den Vorstand des zuständigen Gebietsverbands gerichtet werden. 

Nach Angaben der Parteisprecherin ist der bisherige AfD-Landesvorsitzende aber schon seit einer Woche "auf allen Kommunikationskanälen der Partei und ihren Konten gesperrt". Der AfD-Landesvorstand will an diesem Dienstag zu einer Vorstandssitzung zusammenkommen. 

Die bisherige AfD-Bundesvorsitzende, Pretzells Ehefrau Frauke Petry, war bereits am vergangenen Freitag aus der Partei ausgetreten und will eine neue gründen. Nach Pretzells Rückzug wird die AfD-Landtagsfraktion voraussichtlich am Freitag einen neuen Vorstand wählen. Auch der mit 4500 Mitgliedern größte AfD-Landesverband braucht eine neue Spitze und will am 14. Oktober im rheinischen Wiehl zu einem Parteitag zusammenkommen. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare