Frontscheibe zersplittert

IC prallt nahe Köln gegen Baum und kann nicht weiterfahren

+

Leichlingen - Ein IC ist in der Nähe von Köln gegen einen Baum geprallt und hat seine Fahrt aufgrund des Schadens nicht fortsetzen können.

Menschen wurden bei dem Aufprall nicht verletzt, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Aufgrund der Schäden an Zug und Oberleitungen musste die Strecke zwischen Opladen und Leichlingen für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. 

Dies hatte Beeinträchtigungen für den Fernverkehr über Wuppertal zur Folge. Der "Kölner Stadt-Anzeiger" hatte zunächst über den Vorfall berichtet. Bahn-Angaben zufolge prallte der IC 2447 von Köln in Richtung Dresden um 5.25 Uhr auf den Baum. 

Bei dem Zug zersplitterte die Scheibe, so dass er abgeschleppt werden musste. Die 20 Fahrgäste gelangten mit Taxis von der Unfallstelle zur nächsten Möglichkeit, ihre Reise fortzusetzen. Die Reparaturarbeiten an den Oberleitungen waren nach Angaben der Bahn umfangreich. 

Die Strecke sollte aber am Freitagmittag wieder freigegeben werden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare