Link zum Video im Artikel

Ist das Post oder kann das weg? Passanten filmen ruppigen Umgang mit Paketen

Dieser Paketzusteller hat wohl früher bei der Luftpost gearbeitet! Die Pappe zerschlissen, der Inhalt verbeult: Wer sich über beschädigte Päckchen wundert, bekommt hier vielleicht eine Erklärung.

Soest - Ein Bote des Paketdienstleisters DPD überraschte Passanten am Soester Hansaplatz nun mit einer besonderen Ladetechnik: Der Zusteller wirft die Pakete ohne Hemmungen in seinen Transporter. Das Video soll am Donnerstag aufgenommen worden sein und wird gerade in den sozialen Medien rege geteilt. 

Hier geht es zum Video: 

Was tun, wenn Ihr Paket beschädigt ist?

Schäden am Paketinhalt können Empfänger bis zu sieben Tage nach Erhalt reklamieren. Darauf weißt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen auf ihrer Internetseite hin. Kommt das Paket hingegen äußerlich beschädigt an, sollten Empfänger sich den Schaden direkt vom Zusteller bestätigen lassen. Dafür packen sie das Paket am besten in Anwesenheit des Zustellers aus, raten die Verbraucherschützer.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare