Polizei staunt

LKW mit unglaublichen Mängeln aus dem Verkehr gezogen

Dortmund - Eine Routinekontrolle mit unglaublichen Ergebnissen: Die Bremsanlage eines polnischen LKW war nicht nur teilweise defekt - einiges fehlte ganz.

Beamte der Autobahnpolizei Dortmund trauten ihren Augen kaum. Bei einer Routinekontrolle auf der A 2 bei Warendorf am Freitag überprüften die Polizisten einen auffälligen polnischen Sattelzug und zogen ihn später aus dem Verkehr.

Während der Kontrolle auf einem Rastplatz stellten die Kontrolleure deutliche technische Mängel an Zugmaschine und Anhänger fest. Um das Gespann noch genauer unter die Lupe zu nehmen, begleiteten die Beamten es zu einer nahegelegenen Werkstatt. Auf dem Bremsprüfstand und über einer Inspektionsgrube stellte sich Unglaubliches dar.

Eine der Bremsscheiben an der Vorderachse der Zugmaschine zeigte einen deutlichen Riss von Innen nach Außen. An der Hinterachse fehlten an einer Seite Bremszylinder und Bremssattel komplett. Beim Anhänger sah es auch nicht besser aus. Dort waren sämtliche Stoßdämpfer nicht voll funktionsfähig und eine Bremsscheibe gerissen (siehe Bild im Anhang).

Die Beamten stellten alle Kennzeichen des Gespanns sicher und untersagten die Weiterfahrt bis zur Reparatur von Zugmaschine und Anhänger.

Der 41-jährige polnische Fahrer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung erbringen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare