Einsatz wegen Messerattacke: Schüsse "gerechtfertigt"

+

[UPDATE 17 Uhr] DÜSSELDORF - Mit mehreren Schüssen auf die Beine eines 21-Jährigen haben Zivilbeamte in der Nacht zum Freitag eine Messerattacke in Düsseldorf beendet.

Insgesamt acht Schüsse feuerten die beiden Polizisten ab, nachdem der mutmaßliche Angreifer nicht auf ihre Aufforderungen, ein Messer und eine Schere niederzulegen, reagiert hatte. Dabei wurde der Mann an der rechten Wade und dem rechten Oberschenkel verletzt. Die Staatsanwaltschaft bezeichnete die Schussabgabe der beiden Beamten bei einer Pressekonferenz am Nachmittag als "gerechtfertigt". Gegen den 21-Jährigen wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung bis hin zum Verdacht auf ein Tötungsdelikt ermittelt.

Der mutmaßliche Täter hatte seinem 23-jährigen Ex-Freund mit einem Küchenmesser und einer Schere vermutlich aufgelauert. Bereits Anfang Mai hatte der Angegriffene gegen seinen ehemaligen Partner eine Einstweilige Verfügung erwirkt, da der ihn immer wieder bedrängte.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare