21-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Polizist schießt in Herne auf Mann mit Messer

+

[Update 13.32 Uhr] Herne - Bei einem Polizeieinsatz in Herne hat ein Beamter einen Mann durch einen Schuss aus seiner Dienstwaffe lebensgefährlich verletzt.

Der betrunkene 21-Jährige hatte zuvor in einer Spielhalle randaliert und die Beamten mit einem Messer bedroht, wie die Polizei Gelsenkirchen am Donnerstag mitteilte. Routinemäßig übernahm eine Mordkommission einer anderen Polizeibehörde die Ermittlungen. 

Die Spielhallenaufsicht hatte die Polizei am späten Mittwochabend alarmiert. Eine Streife fuhr daraufhin zum Einsatzort. Der Mann habe die beiden Polizeibeamten beschimpft und sie mit einem Messer bedroht. 

"Daraufhin setzte ein Polizeibeamter seine Schusswaffe ein", sagte ein Sprecher. Der Mann sei an der Hüfte getroffen worden. Am Donnerstagvormittag bestand Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Bochum und die Polizei Gelsenkirchen ermitteln. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare