Polizei will vermeintlich Blindem helfen und trifft auf Schatzsucher

NIEHEIM/HÖXTER - Anstatt einem vermeintlich Blinden zu helfen, ist die Polizei in Nieheim (Kreis Höxter) auf einen Schatzsucher getroffen.

Ein aufmerksamer Bürger hatte am Sonntag die Polizei verständigt, weil er auf dem freien Feld im Ortsteil Himmighausen einen scheinbar hilflosen Mann umherirren sah, wie die Polizei in Höxter am Montag mitteilte. Er trage einen Stock und bücke sich häufig. Die ausgerückte Polizeistreife konnte die Verwechslung aufklären: Der Mann war weder sehbehindert noch hilflos, sondern Münzsammler. Mit einem Metallsuchgerät habe er auf dem Acker nach römischen Münzen gesucht. Ob er Erfolg hatte, wurde nicht bekannt, hieß es. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare