1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

An der A44: Polizei stoppt Lastwagen mit menschlicher Fracht

Erstellt:

Von: Dominik Maaß

Kommentare

Stopp-Zeichen der Polizei
Die Polizei stoppte auf der A44 bei Werl einen Lastwagen mit fünf Ausländern auf der Ladefläche. © Jonas Güttler/dpa (Symbolbild)

Weil sie auf der Autobahn winkende Hände unter der Plane eines Lastwagen-Aufliegers sahen, riefen mehrere Verkehrsteilnehmer am Freitagnachmittag die Polizei.

Werl - Wie die Polizei am Freitagabend mitteilte, wurde der verdächtige Sattelzug gegen 15.50 Uhr auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund gemeldet.

Beamte der Autobahnpolizei stoppten und kontrollierten den rumänischen Laster auf der Rastanlage Haarstrang Nord bei Werl.

Polizei nimmt Fahrer und „Passagiere“ in Gewahrsam

„Auf der Ladefläche wurden fünf Ausländer angetroffen, die vermutlich schon längere Zeit dort verbracht hatten“, heißt es im Polizeibericht. Beamte der Polizei Werl brachten sämtliche Personen, auch den Lkw-Fahrer, ins Gewahrsam der Polizeiwache in Soest. „Hier wird jetzt durch die Kriminalpolizei insbesondere ermittelt, ob der Lkw-Fahrer von seiner menschlichen Fracht wusste.“

Auch die Ausländerbehörde sei informiert worden. Zur Herkunft der Ausländer konnte die Polizei am Freitagabend noch keine näheren Auskünfte geben. Dies sei ebenfalls noch Gegenstand der Ermittlungen.

Auch interessant

Kommentare