Polizei nimmt eine Frau direkt nach einem Banküberfall in Köln fest

+
Die Kölner Polizei nahm eine Frau direkt nach einem Banküberfall fest.

Köln - Das ging schnell: Unmittelbar nach einem bewaffneten Überfall auf eine Bank in der Kölner Innenstadt hat die Polizei am Donnerstag die mutmaßliche Täterin festgenommen.

Die 35 Jahre alte Frau, die mit weißer Gesichtsschminke, Sonnenbrille und Mütze maskiert war, wurde nach Angaben der Polizei in der Nähe des Geldinstituts nach kurzer Flucht mitsamt Beute gestellt und zur Vernehmung ins Präsidium gebracht.

Die Frau habe der Mitteilung zufolge am Nachmittag mit vorgehaltener Waffe die Herausgabe von Bargeld gefordert. Direkt nach der Überfallmeldung umstellte ein starkes Polizeiaufgebot das Gebäude. Bei der schnellen Festnahme wurde neben der Beute eine Schreckschusspistole sichergestellt, hieß es.

Die Frau gab bei der ersten Vernehmung an, dass sich in der Bank "noch gefährliche Substanzen befinden könnten". Das Geldinstitut wurde daraufhin mit Hilfe eines Spürhundes nach gefährlichen Stoffen durchsucht. Die Suche sei ohne Ergebnis geblieben.

Zwei Bank-Angestellte erlitten einen Schock. Die Ermittlungen dauern nach Polizeiangaben an. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.