Gegen Handynutzung am Steuer / Neues Video

Polizei kontrolliert Raser auf NRW-Autobahnen

+

Köln - Mit Schwerpunktkontrollen auf den Autobahnen geht die Polizei in Nordrhein-Westfalen seit den frühen Morgenstunden gegen Raser und Handynutzung am Steuer vor.

"Wir kontrollieren fleißig", sagte ein Sprecher. 

Bislang habe es aber noch keine größeren Vorkommnisse gegeben. 

Rund 400 Beamte sollen nach Angaben des Innenministeriums am Dienstag landesweit im Einsatz sein. 

In NRW ist im vergangenen Jahr die Zahl der Unfalltoten auf Autobahnen um etwa ein Drittel gestiegen. 

Insgesamt verloren 80 Menschen bei Autobahn-Unfällen ihr Leben. Vor allem die Ablenkung durch Smartphones sei eine immer häufigere Unfallursache. 

Seit Montag verbreitet die NRW-Polizei ein Video in den sozialen Medien, das auf die Gefahren der Handynutzung aufmerksam machen soll. - dpa

Kein Handy am Steuer: Mit diesem neuen Video wirbt die Polizei für smartphone-freies Fahren:

Die Polizei NRW schreibt zum Video: 

""In einer Sekunde kann mehr passieren als Du denkst!“ Wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Sekunden auf sein Smartphone schaut, fährt fast 30 Meter im Blindflug. Während der Fahrt mal eben online, bedeutet vielleicht für immer offline. Die Polizei in Lippe und Paderborn hat gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Ostwestfalen-Lippe Videos produziert. Sie sollen auf die Gefahren durch Ablenkung sensibilisieren."

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare