Vorfall in Lütgendortmund

Dortmunder Polizei fahndet mit Foto nach Messer-Mann

+

DORTMUND - Nach dem 26. April in Lütengedortmund eine junge Frau mit einem Messer bedroht worden ist, sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

Nach Angaben der Polizei war die junge Frau am Samstag in den frühen Morgenstunden aus dem Bus der Linie 462 an der Haltestelle Dellwiger Straße gestiegen und in Richtung Gertrudstraße gegangen. Dort kam ihr ein Mann entgegen. Dieser ergriff ihren Arm, hielt sie fest und bedrohte sie mit einem Spring- oder Butterflymesser. Ruckartig riss sich die Dortmunderin los und floh zu ihrer nicht weit entfernten Arbeitsstelle. Dort riefen ihre Kollegen sofort die Polizei. Die 18-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Der Unbekannte war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und ungefähr 40 bis 45 Jahre alt. Er trug eine Kappe, einen dunklen Pullover und eine dunkle Hose. Aufgrund der Zeugenschreibung wurde nun ein Phantombild angefertigt. 

Die Polizei bittet um ihre Mithilfe: Wenn Sie den Mann auf dem Bild erkennen oder Hinweise auf seine Identität geben können, melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare