Diebe transportieren Waschmaschine im Taxi

DORTMUND - Der Polizei in Dortmund sind am Freitagmorgen, gegen 3.49 Uhr, dreiste Diebe ins Netz gegangen. Zwei Verdächtige waren mit einem Taxi in der Nordstadt unterwegs und transportierten eine neuwertige Waschmaschine - das kam den Beamten verdächtig vor.

Die Polizeistreife führte gerade eine Fahrzeugkontrolle auf der Mallinckrodtstraße durch, da liefen zwei bekannte Gesichter vorbei. Sofort überprüften die Beamten das polizeibekannte Duo, einen 50-Jährigen aus Bosnien und Herzegowina (ohne festen Wohnsitz in Deutschland) und einen 38-jährigen Dortmunder. Beide sind bereits wegen Kellereinbrüchen und Diebstählen aktenkundig geworden.

Zur gleichen Zeit machte ein Taxifahrer auf sich aufmerksam, der für die beiden Männern zuvor die Waschmaschine transportiert hatte, die noch im Kofferraum lag. Daraufhin wurden die Beamten stutzig und befragten die Männer.

In einer ersten Befragung verstrickten sich die Männer in Ausreden. Sie behaupteten, die Waschmaschine draußen im Sperrmüll gefunden zu haben. Dabei war das Gerät trocken, obwohl es in der Nacht geregnet hatte. Zudem fanden die Polizisten Wäsche in der Waschmaschinen-Trommel. Das Duo wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen zu dem Diebstahl dauern weiter an. Die hochwertige Waschmaschine hatten die Männer mutmaßlich aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schwäbischen Straße in Dortmund entwendet. Die Besitzerin des Gerätes, eine 31-jährige Dortmunderin, hat sich bei der Polizei gemeldet und es zurück erhalten. - eB

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.