"Planenschlitzer" auf Beutezug - Diebe räumen Lkw mit Fernsehern aus

+
Symbolbild

Rösrath - Diebe haben in Rösrath einen Lastwagen mit 164 Fernsehern ausgeräumt. Sie konnten unerkannt mit ihrer Beute flüchten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Lkw-Fahrer hatte seinen Transporter an der Raststätte Königsforst West an der A3 geparkt.

Mitten in der Nacht schnitten die Diebe die Plane der Ladefläche auf, luden die Geräte ab und verschwanden. Zunehmend nutzen Planenschlitzer die dunkle Jahreszeit, um auf Autobahn-Rastplätzen Beute zu machen, während der Fahrer schläft. Sie stehlen dabei vor allem Computer, Spielekonsolen, aber auch Reifen, Lebensmittel, Getränke, Kosmetik und Spiele. 

Es ist mindestens der zweite ähnliche Fall innerhalb weniger Tage: Am Montag oder Dienstag erbeuteten Diebe aus einem Lkw-Anhänger auf dem Rastplatz Obergassel an der A2 rund 360 Flachbildschirme. Sie brachen den Anhänger auf, nahmen die Geräte heraus und schlossen den Anhänger wieder. Der Fahrer bemerkte den Beutezug erst beim Abladen. 

Logistik-Verbände fordern daher mehr bewachte Parkplätze, andere sprechen sich für Alarmanlagen, Bewegungsmelder, schlitzfeste Planen oder Guck-Fenster aus. Mit diesen kann gezeigt werden, dass sich unter den Planen Güter mit nur geringem Wert verbergen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.