Mit Pistole bedroht: Mann raubt Niederländer (29) auf A1 das Auto

+
Symbolbild

Münster - Auf der A1 bei Münster hat ein Unbekannter einen 29-jährigen Niederländer mit einer Pistole bedroht und ihm das Auto geraubt.

Das Opfer habe am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr an der Raststätte Münsterland West (Richtung Bremen) seine Mercedes-A-Klasse getankt, als plötzlich der Täter vor ihm stand und auf die Waffe in seiner Hosentasche zeigte.

Er zwang den 29-Jährigen, sich auf den Beifahrersitz zu setzen und fuhr wieder auf die Autobahn. Dabei hielt er dem Niederländer die Pistole an die Schläfe und stoppte an der Weseler Straße.

Dort ließ er sein Opfer aussteigen und fuhr weiter in Richtung Innenstadt. Der Unbekannte wird als circa 1,85 Meter groß, 30 Jahre alt, kräftig und schwarzhaarig beschrieben. Er war mit einem grauen Trainingsanzug bekleidet.

Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251/275-0 entgegen. - dpa/eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare