37 Bewerbungen für WDR-Intendanz

KÖLN - Für die Intendantenstelle des Westdeutschen Rundfunks sind insgesamt 37 Bewerbungen eingegangen. Das teilte die Rundfunkratsvorsitzende Ruth Hieronymi am Dienstag in Köln mit.

Die Bewerbungsfrist war am Samstag abgelaufen. Zu den Bewerbungen kämen noch Vorschläge aus dem Kreis der Rundfunkratsmitglieder. All dies werde nun ausgewertet, danach würden erste Sondierungsgespräche stattfinden, kündigte Hieronymi an. Wer sich alles beworben hat, wollte sie nicht sagen. Erst wenn ein Bewerber ernsthaft in die engere Auswahl gezogen werde, müsse er damit rechnen, dass sein Name bekannt werde. Intendantin Monika Piel hatte Anfang des Jahres aus persönlichen Gründen ihren vorzeitigen Rücktritt angekündigt.- dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare