Pfleger wirft Altenheim 15 Fälle fahrlässiger Tötung vor

KREFELD - Ein Altenpfleger aus Krefeld wirft seinem Arbeitgeber, einem Caritas-Heim, 15 Fälle fahrlässiger Tötung vor. Ein Sprecher der Krefelder Staatsanwaltschaft bestätigte den Eingang einer detaillierten Strafanzeige, über die der "Express" berichtete.

Die Vorwürfe müssten nun geprüft werden. Der Pfleger habe schon früher eine Anzeige erstattet - die Ermittlungen hätten den damaligen Vorwurf aber nicht erhärtet. Mit der neuen Anzeige erhebe der Mitarbeiter nun weitere Vorwürfe und führe andere Fälle an, berichtete die Staatsanwaltschaft. Die Caritas in Krefeld wies die Vorwürfe als haltlos zurück. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare