Marihuana-Gärtner aus Unna müssen ins Gefängnis

DORTMUND - Nach dem Fund von zwei Cannabis-Plantagen mit rund 1000 Pflanzen in Unna hat das Landgericht Dortmund am Freitag vier Marihuana-Gärtner verurteilt.

Während zwei Erntehelfer mit einem beziehungsweise eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung davonkamen, müssen die beiden Haupttäter für zwei Jahre und neun Monate beziehungsweise zwei Jahre und elf Monate ins Gefängnis. Die Polizei hatte ein von dem Quartett angemietetes Haus Ende Februar gestürmt. Darin hatte sich die Plantage befunden. Zuvor war das Objekt nach einem Hinweis aus der Drogenszene tagelang observiert worden. Bei dem Zugriff stellten die Beamten mehr als 50 Kilo Rauschgift sicher. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare