Parteien geben unterschiedlich viel für Wahlkampf aus

+

Düsseldorf - Am Sonntag sind Landtagswahlen in NRW. Bis dahin werden die Parteien viel Geld für Plakate, Auftritte, Flyer und Co. ausgegeben haben. Nicht alle sagen, was der Wahlkampf kostet.

Für den Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen haben die Parteien unterschiedlich tief in die Tasche gegriffen. Die CDU von Spitzenkandidat und Parteichef Armin Laschet liege bei den Kosten diesmal unter den rund 5 Millionen Euro von 2012, sagte Generalsekretär Bodo Löttgen kürzlich in Düsseldorf. 

Die von Christian Lindner geführte FDP kalkuliert mit ein "klein wenig mehr" als den rund 800.000 Euro, die der Wahlkampf 2012 gekostet hatte. Zu Buche schlagen dem FDP-Sprecher zufolge vor allem die Großflächenplakate und eine Serie von Veranstaltungen. 

Die SPD von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wollte keinen Zahlen nennen. Dort hieß es lediglich, dass man "grundsätzlich keine Angaben zu Wahlkampfkosten" mache. 

Die Grünen haben ein Budget von rund 1,1 Millionen Euro, was der Summe des Wahlkampfes aus dem Jahr 2010 entspreche. Im deutlich kürzeren Wahlkampf 2012 habe man etwa die Hälfte zur Verfügung gehabt, erläuterte ein Sprecher. Diesmal seien Aktionen in Internet und Sozialen Medien ein größerer Posten gewesen. 

Die Linke in NRW, die nach fünf Jahren Pause wieder ins Landesparlament einziehen will, veranschlagt rund 750.000 Euro Wahlkampfkosten. 

Die AfD nannte keine Zahlen. Ein Sprecher wies aber darauf hin: "Es ist wenig, wir haben nicht viel." - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare