1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Mädchen in Eisdiele missbraucht: Fahndung der Polizei ist beendet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Mann hat in Paderborn ein Mädchen in einer Eisdiele sexuell missbraucht. Die Polizei scheint den Verdächtigen identifiziert zu haben. Die Fahndung wurde beendet.

Update, 14. Mai: Laut Polizei Paderborn ist die Fahndung nach dem Mann, der verdächtigt wird, ein kleines Mädchen in einer Eisdiele sexuell missbraucht zu haben, beendet worden. In der Mitteilung heißt es: „Jetzt laufen weitere Ermittlungen der Kripo, um den angezeigten Sachverhalt aufzuklären.“

[Erstmeldung] Paderborn (NRW) - Die Polizei in Paderborn in Nordrhein-Westfalen hofft bei der Fahndung nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Mann soll ein kleines Mädchen in einer Eisdiele missbraucht haben. Die Ermittler haben zwei Fotos von ihm veröffentlicht.

StadtPaderborn
Fläche179,4 km²
BundeslandNordrhein-Westfalen

Paderborn/NRW: Mädchen in Eisdiele missbraucht - Fahndung beendet

Nach Angaben der Polizei soll sich das Sexualdelikt am Sonntag, 8. Mai, gegen 17.30 Uhr in einem Eiscafe in Paderborn zugetragen haben. Dort soll der unbekannte Mann sich mit einem fünf- bis sechsjährigen Mädchen in einer Toilettenkabine auf dem Herren-WC eingeschlossen haben. „Laut Zeugenaussagen hat der Tatverdächtige das Kind auffordert, sein Geschlechtsteil zu säubern“, berichtet die Polizei.

Der Mann wurde in der Nähe der Eisdiele von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Zwei Bilder aus den Aufnahmen wurden nun mit Gerichtsbeschluss für die Fahndung nach dem mutmaßlichen Sexualstraftäter freigegeben.

Auch im Rahmen einer weiteren Fahndung in NRW hat die Polizei Bilder des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Der Mann soll 20 Mal mit einem Messer auf eine junge Frau eingestochen haben. Er gilt als hochgefährlich.

Auch interessant

Kommentare