Große Teile des Sauer- und Siegerlandes verwüstet

Orkan "Kyrill" - Zehn Jahre nach dem verheerenden Sturm

Südwestfalen - Vor zehn Jahren zog der Orkan "Kyrill" mit unbändiger Wucht über Europa hinweg. Er hinterließ vor allem im Sauer- und Siegerland eine Spur der Verwüstung. Sechs Menschen kamen in der Kyrill-Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 allein in NRW ums Leben. Der Schaden ging in die Milliarden. Wie es war und wie der Orkan die Region bis heute verändert hat, lesen Sie hier. Klicken Sie dazu auf das unten stehende Foto und scrollen Sie sich durch unser interaktives Lesestück.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare