1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Schwer verletzter Mann auf Hauptstraße gefunden - Polizei rätselt über Umstände

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Rettungshubschrauber ist in Neuenrade im Einsatz.
Der schwer verletzte Mann, der in Oelde (NRW) gefunden wurde, wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. (Symbolfoto) © Daniel Schröder

In einem Dorf bei Oelde (NRW) wurde ein schwer verletzter Mann gefunden. Die Polizei weiß jetzt, wer er ist. Doch was ihm zugestoßen sein könnte, bleibt rätselhaft.

Update vom 8. August: Die Identität des verletzten Unbekannten in Oelde-Lette ist geklärt, nachdem sich Bekannte bei der Polizei gemeldet haben. Bei dem Mann besteht nach Angaben der Polizei keine Lebensgefahr. Wie er verletzt wurde und was passiert ist, bleibt Gegenstand der Ermittlungen.

Oelde/NRW: Identität des schwer verletzten Mannes bekannt

[Erstmeldung vom 7. August] Oelde/NRW - Ein mysteriöser Fall aus Oelde im Kreis Warendorf gibt der Polizei Rätsel auf. Im Ortsteil Lette wurde am Sonntagmorgen ein schwer verletzter Mann gefunden. Allerdings ist unklar, wer er ist und welche Umstände hinter seinen Kopfverletzungen stecken.

Nach Angaben der Polizei wurde der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr auf der Hauptstraße in Oelde-Lette gefunden. Wegen seiner schweren Kopfverletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Laut Polizei befindet sich der Verletzte momentan auf der Intensivstation und ist nicht ansprechbar.

Oelde/NRW: Schwer verletzter Mann gefunden - Polizei rätselt über Umstände

Bislang ist unklar, um wen es sich bei dem Mann handelt. Hinweise auf seine Identität liegen der Polizei nicht vor, ebenso seien bis zum späten Sonntagnachmittag auch keine Vermisstenmeldungen eingegangen.

Ebenso sind die Umstände, wie es zu den Verletzungen kam, „noch nicht vollständig geklärt“, wie die Polizei mitteilt. Es gebe aber keine Anhaltspunkte dafür, dass der Unbekannte in einen Verkehrsunfall oder einen tätlichen Angriff verwickelt war. „Gegenwärtig spricht alles dafür, dass der Mann einen epileptischen Anfall erlitten hat und dadurch mit dem Kopf hart auf den Asphalt aufgeschlagen ist.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben Hinweise, dass es sich bei dem Verletzten um einen Arbeiter aus Südosteuropa handeln könnte. „Wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall machen, hatte aber bisher noch keinen Kontakt zu Polizei? Wo ist ein Arbeiter, der in Oelde-Lette wohnt, nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen?“, fragen die Ermittler. Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522/9150 oder der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Auch interessant

Kommentare