Haftbefehl gegen Mutter von getötetem Neugeborenen

OBERHAUSEN - Gegen die Mutter eines in Oberhausen getöteten Neugeborenen ist Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Die Frau kam am Donnerstag in Untersuchungshaft, wie die Polizei mitteilte.

Die 26-Jährige steht im Verdacht, den Jungen kurz nach der Geburt am Samstag getötet zu haben. In einer ersten Vernehmung hatte sie die Tat eingeräumt. Zeugen hatten die Leiche in einem Innenhof gefunden. Die Obduktion bestätigte, dass das Kind durch massive Gewalt zu Tode gekommen war.

Die Polizei befragte zahlreiche Anwohner rund um den Fundort. Durch freiwillige Speichelproben von mehreren Frauen konnte schließlich die Mutter des Jungen identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern an. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare