Zum neuen Schulhalbjahr mehr als 2000 neue Lehrer

DÜSSELDORF - Zum zweiten Schulhalbjahr sind 2089 neue Lehrer in den öffentlichen Schuldienst gekommen. Die meisten, nämlich 664, unterrichten an Grundschulen.

Wie das NRW-Schulministerium am Sonntag mitteilte, starteten zum 1. Februar an Gesamtschulen 334, an Gymnasien 295 und an den Berufskollegs 227 Pädagogen. An Förderschulen und Realschulen waren es jeweils knapp 200 Lehrkräfte, an Hauptschulen 160. Der Schulversuch Gemeinschaftsschule bekam vier Lehrer. In ganz NRW gibt es laut Ministerium 154.462 Lehrerstellen. 90 Posten hätten bislang nicht besetzt werden können. Zudem seien 65 Einstellungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Offene Stellen, auch für Vertretungsunterricht, würden im Internet veröffentlicht. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare