NRW-Landeschef der AfD erklärt Parteiaustritt

+
Jörg Burger

DÜSSELDORF - Der Vorsitzende des NRW-Landesverbands der Alternative für Deutschland (AfD), Jörg Burger, hat seinen sofortigen Rücktritt und Parteiaustritt erklärt.

Er ziehe damit die Konsequenzen aus dem autokratischen Führungsstil des Bundesvorstands der AfD beim Bundesparteitag in Erfurt, erklärte Burger am Samstag.

Der 53-jährige war erst im Dezember nach heftigen internen Streitigkeiten zum neuen Landeschef gewählt worden. Der Vorstand habe den überraschenden Rücktritt bedauert, erklärte ein Parteisprecher. Bis zur Wahl eines neuen Landesvorsitzenden beim nächsten Parteitag im Juni habe der Vorstand einstimmig Hermann Behrendt zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Auch Landesvorstandsmitglied Jörg Himmelreich legte alle Ämter nieder und trat aus der Partei aus. Der autokratische Führungsstil von Parteichef Bernd Lucke verletze Grundprinzipien der Parteiendemokratie und die eigene Parteisatzung, teilte er mit. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare