NRW-Grüne wollen Koalition mit SPD fortsetzen

+
Sylvia Löhrmann

DÜSSELDORF - Die Grünen wollen nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen das Regierungsbündnis mit der SPD fortsetzen. "Es hat sich gut gemacht mit Hannelore Kraft und mir, mit SPD und Grünen", sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin, Schulministerin Sylvia Löhrmann.

Löhrmann will als Spitzenkandidatin in den Landtagswahlkampf gehen: "Wir wollen gerne diese Koalition in dieser Konstellation weiterführen."

Grünen-Fraktionschef Reiner Priggen sagte, es werde wohl auf den 13. Mai als Wahltermin hinauslaufen. Ziel sei es, bei der Wahl weiter zuzulegen und über die Zahl der zuletzt 23 Grünen-Abgeordneten hinauszukommen. Im Landesvorstand sei es "absoluter Konsens", dass Löhrmann Spitzenkandidatin werden soll. Entschieden werde das auf einem Parteitag am 30. März in Essen.

Am Mittwoch war die rot-grüne Minderheitsregierung gescheitert, weil die Opposition aus CDU, FDP und Linksfraktion den Haushalt für 2012 geschlossen abgelehnt hatte. Der Landtag löste sich erstmals in seiner Geschichte auf. Umfragen zufolge käme Rot-Grün aktuell auf eine Mehrheit.

Löhrmann zog trotz des plötzlichen Endes für die Minderheitsregierung ein positives Fazit. "Das Konzept der wechselnden Mehrheiten ist aufgegangen." Priggen sagte, nach Gezerre und "Erpressungskarussell" rund um den Haushalt seitens der Linken und der FDP seien Schlussstrich und Neuwahl der richtige Weg. "Wir sind hier keine Kirmesveranstaltung. Wir regieren ein Land mit 18 Millionen Menschen." - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare