NRW-Flughäfen nehmen regulären Betrieb wieder auf

Doe NRW-Flughäfen nehmen den regulären Betrieb wieder auf.

DÜSSELDORF ▪ Nach der Freigabe des Luftraums über Deutschland nehmen auch die beiden großen NRW-Airports Düsseldorf und Köln/Bonn den regulären Flugbetrieb wieder auf. Es werde allerdings Tage dauern, bis der Flugplan wieder eingehalten werden könne, teilte ein Flughafensprecher am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Alle Passagiere sollten sich bei ihrer Airline oder dem Reiseveranstalter über ihren konkreten Flug informieren. Die Deutsche Flugsicherung hatte den wegen Vulkanasche gesperrten Luftraum über Deutschland ab 11 Uhr wieder ganz freigegeben.

Es sei davon auszugehen, dass am Mittwoch noch nicht alle Flüge planmäßig stattfinden werden, teilte ein Sprecher des Köln/Bonner Airports mit. Nach dem turnusmäßigen Flugplan wären dort über 300 Starts und Landungen vorgesehen. In Düsseldorf sollen am Mittwoch knapp die Hälfte der sonst üblichen fast 600 Starts und Landungen abgewickelt werden.

Mehr als 40 Maschinen seien in Düsseldorf schon vor der Freigabe um 11 Uhr über die Start- und Landebahnen gerollt. Bereits am Dienstag waren schon rund 140 Flieger mit einer Ausnahmegenehmigung in Düsseldorf gestartet und gelandet. Wegen der Aschewolke galten Sichtflugregeln, die für den frühen Vormittag aufgehoben wurden. Von 11 Uhr an sollen die Maschinen wie sonst üblich wieder nach Instrumentenregeln fliegen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare