NRW-CDU eröffnet heiße Wahlkampfphase

+

Düsseldorf - Mit viel Bundesprominenz ist die nordrhein-westfälische CDU am Samstag in die heiße Phase des Landtagswahlkampfs gestartet.

Spitzenkandidat Armin Laschet wurde in Düsseldorf unterstützt von sechs führenden Bundes- und Landespolitikern der Union, darunter die Regierungschefs aus Hessen und dem Saarland, Volker Bouffier und Annegret Kramp-Karrenbauer, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und die stellvertretende Bundesvorsitzende Julia Klöckner.

Die Aussichten der CDU, am 14. Mai Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) abzulösen, sind allerdings nicht rosig. In den jüngsten Umfragen lag die CDU in NRW zwischen 28 und 30 Prozent und damit deutlich hinter der SPD, die bei mindestens 37 Prozent gesehen wird. Da die Wählerbefragungen auf ein Sechs-Parteien-Parlament ohne Mehrheit für klassische Zweierbündnisse hindeuten, könnten die Zeichen auf eine große Koalition stehen.

Zum Wahlkampfauftakt hatte die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Anfang April die NRW-CDU in Münster unterstützt. Sie will bis zum Wahlkampfabschluss am 13. Mai in Aachen noch sieben Mal in NRW für den Regierungswechsel werben. In Münster hatte die CDU auch ihr Landtagswahlprogramm verabschiedet mit den Schwerpunkten Innere Sicherheit, Stärkung der Wirtschaft sowie mehr Bildungsgerechtigkeit mit Wahlfreiheit für das Abitur nach acht oder neun Jahren Gymnasium.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare