Brandursache zunächst unbekannt

Brand in Grundschule: Aufwendige Löscharbeiten - Feuerwehrmann verletzt

+
Bei einem Brand in einer Grundschule im Kreis Coesfeld ist ein Feuerwehrmann verletzt worden. (Symbolbild)

Der Dachstuhl einer Grundschule im Kreis Coesfeld ist am Samstag in Brand geraten. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Nottuln - Bei einem Dachstuhl-Brand in einer Grundschule in Nottuln im Kreis Coesfeld ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Er hatte sich bei den Löscharbeiten am Samstag am Knie verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstagnachmittag mitteilte. 

Demnach wurden die Einsatzkräfte am Morgen zur Schule gerufen, weil sich dort starker Rauch unter dem Dachstuhl gebildet hatte. Das Feuer wurde zwar zunächst unter Kontrolle gebracht, beim Löschen von Glutnestern seien die Flammen dann aber erneut entfacht.

Brand in Grundschule: Löscharbeiten gestalten sich aufwendig

Die Löscharbeiten sollten laut Angaben des Feuerwehrsprechers noch bis in die Abendstunden andauern und gestalten sich aufwendig: Dämmplatten müssten "Stück für Stück" abgetragen werden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Auch ein Abrissbagger sollte am Samstag zum Einsatz kommen. 

Angaben der Polizei zufolge entstand ein erheblicher Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten am Samstag an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare