Dramatische Szenen im AquaMagis: Junge (10) wiederbelebt

+
Der Rettungshubschrauber Christoph 3 flog den Jungen in die Kinderklinik Siegen. Sein Zustand soll mittlerweile stabil sein.

Plettenberg - Dramatische Szenen spielten sich am Donnerstag  im Plettenberger Freizeitbad AquaMagis ab, als eine Mutter ihren zehnjährigen Jungen leblos aus dem Wasser zog.

Der sofort herbeigeeilte Schwimmmeister und ein zufällig anwesender Notfallsanitäter begannen unverzüglich und erfolgreich mit der Wiederbelebung des Jungen aus dem hessischen Dietzhölztal.

Christoph 3 landete auf der Familienwiese.

Die alarmierten Rettungskräfte der Feuer- und Rettungswache machten den Jungen, der an einer Herzerkrankung leidet,  transportfähig. Anschließend wurde der Junge mit dem aus Köln alarmierten Rettungshubschrauber "Christoph 3" in die Kinderklinik nach Siegen geflogen. Der Hubschrauber landete dazu auf der gegenüberliegenden Familienwiese. 

Nach Informationen unserer Redaktion soll der Zustand des Jungen mittlerweile stabil sein. Lebensgefahr besteht nicht mehr. Die Rettungskräfte der Feuerwehr sprachen den Ersthelfern vor Ort großes Lob aus, denn so nahm der Schwimmausflug der hessischen Familie ins Sauerland kein tragisches Ende.  

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare