NRW: 136.000 Tonnen Streusalz für den Winter

+
Straßen.NRW hat sich mit 136.000 Tonnen Streusalz eingedeckt.

GELSENKIRCHEN - Kaum werden die Tage kürzer, werden die ersten Vorbereitungen für die kalte Jahreszeit in Nordrhein-Westfalen getroffen. Straßen.NRW hat sich mit 136.000 Tonnen Streusalz eingedeckt.

Der Landesbetrieb ist zuständig für insgesamt 20.000 Kilometer Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen im Land. 700 Streu- und Räumfahrzeuge stünden bereit, außerdem eine Notreserve von 72.000 Tonnen Streusalz, falls die 136.000 Tonnen für den ständigen Gebrauch nicht reichen sollten.

In einem durchschnittlichen Winter würden etwa 130.000 Tonnen Salz gebraucht, teilte der Betrieb am Mittwoch mit. Im Winter 2009/2010 seien es aber sogar mehr als 280.000 Tonnen gewesen. Der vergangene Winter hingegen war eher mild und wurden nur 41.000 Tonnen Salz verbraucht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare