Nicht angeschnallt: Frau wird durch Heckscheibe geschleudert

Viersen - Weil sie nicht angeschnallt war, ist eine 24-Jährige bei einem Unfall in der Nähe von Viersen am Niederrhein aus dem Auto geschleudert worden.

Die Frau kam schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus. In Lebensgefahr schwebte sie nach Einschätzung der Ärzte aber nicht. Der 25-jährige Fahrer hatte am Montagabend auf der Autobahn 61 die Kontrolle über das Auto verloren. 

Als der Wagen sich drehte und mit dem Heck gegen eine Schutzplanke prallte, wurde die 24-Jährige auf dem Rücksitz durch die Heckscheibe geschleudert. Zwei weitere Fahrzeuginsassen seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare