Neuschnee in Westfalen: Keine großen Behinderungen auf Straße und Schiene

WESTFALEN - Wieder Neuschnee in Westfalen - doch in dieser Nacht haben relativ milde Temperaturen ein größeres Chaos auf Straßen und Schienen verhindert. Die Hauptstraßen sind frei. Bei der Bahn kommt es allerdings zu zahlreichen Verspätungen.

Nach einem Schneechaos an den Feiertagen normalisiert sich der Verkehrsbetrieb in Nordrhein-Westfalen langsam. Nachdem es am Wochenende auf den Straßen festtäglich ruhig war, wird auch für die letzte Arbeitswoche im alten Jahr weniger Berufsverkehr erwartet.

Die Busse fahren weitgehend störungsfrei. In vielen Orten können allerdings Haltestellen in Nebenstraßen nicht angefahren werden. Viele Anlieger werden den Schneemassen nicht mehr herr und haben den Schnee auf die Straßen geworfen.

Für die kommenden Tage ist wechselhaftes Wetter vorhergesagt. Da die Temperaturen auch tagsüber weiter rund um den Gefrierpunkt liegen, ist mit nachhaltigem Tauwetter noch nicht zu rechnen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare