Neuer Bahntarif im Nahverkehr in Westfalen

+
Symbolbild

Düsseldorf - Für große Teile Westfalens sowie in Lippe gilt ab dem 1. August mit dem "Westfalen-Tarif" ein einheitliches Preissystem im Nahverkehr.

Bisher gab es für Ostwestfalen-Lippe, Sauer-, Sieger- und Münsterland fünf verschiedene Tarife, teilte der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) mit. 

Künftig richtet sich der Ticketpreis nach der Fahrtlänge. Rabatt-Systeme wie die Bahncard können Reisende sich auf das Westfalen-Ticket nicht anrechnen lassen. Außerdem gilt das Ticket nicht überall. 

Die Grünen bemängeln, dass der westfälische Teil des Ruhrgebiets weitgehend vom Westfalen-Ticket ausgenommen ist. Für Verbraucher ist wichtig zu wissen: Bereits im Vorverkauf erworbene Tickets der Vorgänger-Tarife sind noch bis zum 31. Oktober 2017 gültig. 

Danach kann man diese noch drei Jahre lang umtauschen. dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare