Neue Verkehrsanlage auf A 1 soll Unfallzahlen senken

HAMM - Neue digitale Verkehrszeichen auf der Autobahn 1 bei Dortmund sollen die Zahl der Unfälle auf einer der meistbefahrenen Strecken in NRW senken.

Die Anlage zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und dem Kamener Kreuz werde je nach Verkehrslage Tempolimits oder Überholverbote anzeigen, berichtete der Landesbetrieb Straßen NRW am Montag in Hamm. Die fünf Tafeln könnten auch Staus und Unfälle anzeigen. Auf diese Weise könne die Unfallquote um bis zu 30 Prozent verringert werden, erklärte der Landesbetrieb. Die 1,5 Millionen Euro teure Anlage soll diesen Mittwoch in Betrieb gehen. Auf dem Abschnitt in Richtung Bremen fahren täglich 55 000 Fahrzeuge. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare