Zwei Schwerverletzte in Netphen

Brutale Attacke: Vierköpfige Gruppe greift Mann mit Stangen und Steinen an

Polizei
+
Brutale Attacke: In Netphen ging eine vierköpfige Gruppe mit Stangen und Steinen auf einen Mann los.

Vier gegen einen: Ein Mann (46) wurde von einer Gruppe mit Steinen und Stangen angegriffen. Bei der brutalen Attacke in Netphen gab es zwei Schwerverletzte.

Netphen-Deuz - Ein 46 Jahre alter Mann ist in Netphen-Deuz (Kreis Siegen-Wittgenstein/NRW) von mindestens vier Menschen mit Stangen und herumliegenden Steinen angegriffen worden. Er selbst wehrte sich ebenfalls mit einer Stange, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Der Mann wurde schwer verletzt, ebenso ein gleichaltriger Angreifer. Ein weiterer 40 Jahre alter Angreifer verletzte sich am Mittwochabend leicht. Zwei Männer hatten der Polizei zufolge versucht, die Angreifer aufzuhalten. Auch sie zogen sich leichte Verletzungen zu. Bei der Schlägerei wurde auch ein Auto beschädigt.

Brutale Attacke mit zwei Schwerverletzten in Netphen/NRW

Zu den Angreifern gehörten neben den zwei Männern auch zwei Frauen im Alter von 39 und 22 Jahren. Die Beamten hatten sie den Angaben zufolge am Tatort angetroffen. Die Polizei schließt jedoch nicht aus, dass weitere Menschen an der Schlägerei beteiligt waren, die vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten.

Der Grund für dem Angriff war vermutlich ein Streit vom Mittwochmorgen, so die Polizei. Um was es bei diesem Streit ging, war zunächst unbekannt. 

Erst kürzlich gab es eine Brutalo-Attacke mit einer Eisenstange im Kreis Soest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare