Nachbar missbrauchte zehnjährigen Jungen: Fünf Jahre Haft

MÜNSTER - Tagsüber spielte er den lieben Nachbarn, nachts verging er sich an einem zehnjährigen Jungen: Monatelang hat ein junger Mann aus Gronau ein verbotenes Doppelleben geführt.

Am Freitag wurde der 25-Jährige vom Landgericht Münster wegen sexuellen Kindesmissbrauchs zu fünf Jahren Haft verurteilt. Wegen krankhafter Pädophilie muss er jedoch nicht ins Gefängnis, sondern in die geschlossene Psychiatrie. Der 25-Jährige hatte sich seit 2008 um das Kind seiner Nachbarn gekümmert. Im Urteil ist von zehn Fällen des ungeschützten Geschlechtsverkehrs die Rede. Teilweise hat der Angeklagte dabei Fotos gemacht, die später gefunden worden waren. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare