Vorsicht Glätte!

Nach Tausonntag ein eisiger Montagmorgen

NRW - Nach dem Tausonntag mit viel Matsch war die Nacht zum Montag stellenweise nochmal frostig - mit Glatteis und einigen Unfällen. Für die nächsten Tage war es das aber mit dem Winter, zumindest im Flachland.

Stattdessen gibt es viel Regen und Wind bei Temperaturen bis 13 Grad. Vorbei ist der Winter damit natürlich noch nicht: „Februar und März können aber immer nochmal die Zähne zeigen“, sagte Wolfgang Reiff vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Montag.

In Drensteinfurt (Kreis Warendorf) wurden in der Nacht zum Montag drei Menschen schwer verletzt, als ihr Auto in einer Kurve vom glatten Asphalt abkam und auf einen Acker schleuderte. Der 22 Jahre alte Fahrer und seine 27 Jahre alte Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Das teilte die Polizei mit. Ein 56 Jahre alter Mitfahrer war dagegen im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten befreit werden.

In Sonsbeck (Kreis Wesel) entwurzelte ein Lastwagenfahrer mit seinem 15 Tonnen schweren Gefährt einen Baum am Straßenrand. Der unbeladene Lkw war am späten Sonntagabend in einer Kurve von der glatten Fahrbahn abgekommen, sagte ein Sprecher der Polizei in Wesel am Montag. Er riss den Baum von rund 60 Zentimetern Durchmesser aus der Erde, durchbrach mit seinem Fahrzeug einen Weidezaun und kam erst im Vorgarten eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen. Als der Lkw Feuer fing, löschte der unverletzte Fahrer den Brand.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare