Nach Champions-League-Spiel

Dortmunder Polizei fahndet mit Foto nach "Gala"-Fan

+

DORTMUND - Die Dortmunder Polizei sucht mithilfe von Fotos nach einem Tatverdächtigen, der im Anschluss an das Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Galatasaray am 4. November im Signal-Iduna-Park mit anderen Sitzschalen auf Polizisten und Ordner geworfen hatte.

Einer gemeinsamen Mitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund zufolge wurden die Sitzschalen aus dem Oberrang der Nordtribüne geworfen. Durch die Auswertung der verschiedenen Videoaufzeichnungen hab sich ein Tatverdacht gegen einen bislang unbekannten Täter ergeben, heißt es.

Der Beschuldigte ist zwischen 20 und 30 Jahren alt, trug zur Tatzeit einen Bart und war bekleidet mit einem gelb-roten Schal und einem kurzärmeligen Galatasaray-Trikot mit der Rückennummer 10 (Sneijder), unter dem er eine schwarze Jacke mit weißen Streifen auf den Ärmeln trug. Lichtbilder, die den Mann zeigen, wurden am Dienstag zur Fahndung veröffentlicht.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten Zeugen, die Angaben zur Identität des Beschuldigten machen können, sich bei dem Polizeipräsidium Dortmund unter der Rufnummer 0231/132-7441 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden. - WA

Lesen Sie auch:

Ermittlungsverfahren gegen BVB und Galatasaray

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare