Nach Bluttat in Anwaltskanzleien: Staatsanwaltschaft will Haftbefehl

+
Spezialeinsatzkräfte der Polizei am 28.02.2014 in Erkrath.

DÜSSELDORF - Stundenlang hielt ein Gewaltverbrecher die Polizei in Atem. Zwei Menschen starben. Jetzt sitzt der Mann hinter Gittern - und soll vorerst dort bleiben.

Nach den Bluttaten in zwei Anwaltskanzleien im Raum Düsseldorf will die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter Yanquing T. beantragen. 

In dieser Pizzeria wurde der Mann am Freitag festgenommen.

Lesen Sie auch:
Düsseldorfer Amok-Killer gefasst
Der Mann war am Freitag gefasst worden, nachdem er zwei Menschen getötet und mehrere verletzt hatte. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Düsseldorf sagte am Samstagmorgen, er gehe davon aus, dass der Haftbefehl auch erlassen werde. Einzelheiten zu den Hintergründen der Tat sind noch nicht bekannt. 

Der Mann hatte in zwei Anwaltskanzleien, die ihn offenbar in einem Rechtsstreit beraten sollten, zwei Menschen getötet und dann Brände gelegt.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare