Rätsel um Ursache

Mutter stürzt in Essen mit Kind aus dem Fenster

[Update 18.55 Uhr] Essen - Eine Frau ist am Mittwoch in Essen mit ihrer sechs Monate alten Tochter aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Die 40-Jährige und ihr Kind wurden schwer verletzt. Nun steht die schwerverletzte Mutter im Mittelpunkt der Ermittlungen.

Eine Mutter in Essen soll ihr eigenes Baby mit einem Wurf aus dem Fenster getötet haben. Die 40-Jährige öffnete nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Mittwoch ein Flurfenster zwischen der ersten und der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses.

Danach sei die Mutter ebenfalls etwa fünf bis sechs Meter in die Tiefe vor den Hauseingang gestürzt. "Wir gehen von einem Tötungsdelikt und einem anschließendem Suizidversuch aus", sagte ein Polizeisprecher.

Nachbarn hatten am Mittag die Frau und ihr Kind schwer verletzt auf dem Asphalt gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Das Baby starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Der Tat soll Nachbarn zufolge Geschrei im Treppenhaus vorangegangen sein.

Worum es dabei ging, ist noch nicht geklärt. Mutter und Kind wohnten in dem Mehrfamilienhaus, in dem sich das Drama abspielte. Eine Mordkommission ermittelt.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare