Die Polizei fahndet mit Foto

Mutter und Kind erstochen: Suche nach Verdächtigem geht weiter

+

[Update, 8.20 Uhr] Detmold - Mehr als einen Tag nach dem Fund einer getöteten Mutter und ihrem ebenfalls erstochenen Sohn in Detmold ist der Täter weiter auf der Flucht.

Verdächtig ist ein 53 Jahre alter Nachbar der Opfer, in dessen Wohnung die Toten gefunden worden waren. Von ihm fehle weiter jede Spur, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Die 24 Jahre alte Mutter und ihr sechsjähriger Sohn waren am frühen Montagabend in einem Mehrfamilienhaus gefunden worden. Sie sind durch Stich- und Schnittverletzungen ums Leben gekommen. Das hatte die Obduktion ergeben, teilte die Staatsanwaltschaft Detmold mit. 

Bei den Opfern handelt es sich um Bulgaren, die im selben Haus, aber in unterschiedlichen Wohnungen, mit dem 53jährigen Tatverdächtigen Thomas Tünnermann wohnten. Die beiden Leichen sind nach Angaben der Polizei in der Wohnung des Nachbarns gefunden worden.

Polizei Detmold sucht nach Tatverdächtigem

Der Tatverdächtige sei 172 cm groß und Brillenträger mit kräftiger Statur. Zurzeit liegen laut Polizei keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Tatverdächtigen vor. Personen die ihn kennen, die Kontakt zu ihm haben oder Hinweise zum jetzigen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten sich umgehend bei der Polizei zu melden.

Das Motiv für die Tat sei nach wie vor unklar, teilte die Polizei mit. Die Spurensuche dauere an. In dem Fall ermittelt eine Mordkommission, bestehend aus 16 Beamten des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Kreispolizei Lippe. Laut Staatsanwaltschaft wurde die Tatwaffe, bei der es sich wahrscheinlich um ein Messer handele, noch nicht gefunden. Sicher ist laut Polizei aber, dass sich der Tatverdächtige und die beiden Opfer kannten. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare