Mutmaßliche Tierquälerin wird von Psychiater untersucht

KREFELD - Die mutmaßliche Tierquälerin von Krefeld wird von einem Psychiater untersucht. Die Jugendliche habe sich dazu bereiterklärt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Krefeld. Ihr Motiv sei noch unklar.

Wochenlang hatte eine grausige Serie von Tierquälereien die Bevölkerung am Niederrhein in Unruhe versetzt. Eine 17-Jährige hatte schließlich gestanden, einem Schafbock und einem Pony die Köpfe abgetrennt zu haben. Zuvor hatte sie sich freiwillig als Zeugin bei der Polizei gemeldet. Die Tötungen bestreitet sie bislang, die beiden Tiere seien schon tot gewesen. Die Ermittler rechnen ihr dennoch die gesamte Tatserie zu. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare