Mutmaßliche Automatensprenger sollen Serientäter sein

+
Symbolbild

Köln/Düren - Zwei nach der Sprengung eines Geldautomaten in Düren festgenommene Männer sollen für weitere Taten in Nordrhein-Westfalen verantwortlich sein.

Ersten Erkenntnissen zufolge gingen auf das Konto der beiden mutmaßlichen Täter auch Attacken auf Automaten in Leverkusen und Bonn, sagte der Kommissariatsleiter am Mittwoch im Kölner Polizeipräsidium. Zwei gescheiterte Versuche in Köln seien den beiden ebenfalls zugeordnet worden.

Die beiden Männer im Alter von 23 und 30 Jahren waren in der Nacht zu Mittwoch in Frechen bei Köln in einer Garage festgenommen worden. Dort hätten die Ermittler auch das Geld sowie zahlreiche Beweise gesichert. Insgesamt war es in der Nacht zu Mittwoch in NRW zu drei Sprengungen von Geldautomaten gekommen. Für die Attacken in Leverkusen und Düsseldorf sollen die beiden aber nicht verantwortlich sein. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare