Ex-Schatzmeister der NPD vor Gericht

MÜNSTER - Der ehemalige Schatzmeister der NPD, Erwin Kemna, muss sich seit heute, Montag, erneut vor dem Landgericht Münster verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 62-Jährigen Verstöße gegen das Parteiengesetz vor.

Kemna soll die Einnahmen der NPD zu hoch angegeben haben, um mehr Zuschüsse aus der staatlichen Parteienfinanzierung zu erhalten. Laut Anklage beläuft sich der Schaden auf rund 270.000 Euro. Kemna war bereits 2008 vom Landgericht Münster wegen Untreue zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Damals hatte er der Parteikasse der NPD rund 700.000 Euro entnommen, um seine Küchenfirma zu sanieren. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare